Telefon: 08395 93 69 380

Kleider-Treff

Der Kleider-Treff in Ochsenhausen

Der Second-hand-Laden für alles Textile besteht seit November 2015 und hat eine echte Marktlücke geschlossen .

Neuwertige Kleidung in guter bis sehr guter Qualität erfreut die zahlreichen Kunden. Flüchtlinge und Arbeitskräfte aus europäischen Ländern zählen genauso zum Kundenstamm wie Second-hand-Liebhaber, Umweltschützer und modebewusste Damen und Herren jeden Alters und jeder Größe.

Kinder- und Jugendbekleidung gibt es zu besonders günstigen Preisen, da die ehrenamtlichen Verkäuferinnen ein besonderes Herz für Familien haben. Der Kleider-Treff ist offen für alle.

Der Reinerlös aus dem Verkauf der Kleiderspenden wird für Sozial- und Entwicklungsprojekte gespendet. Kleidung, Schuhe und alles Textile können während der Öffnungszeiten abgegeben werden.

#

Öffnungszeiten

Der Kleidertreff ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

vormitttagsnachmittags
Dienstag9-12 Uhr15-18 Uhr
Mittwoch9-12 Uhr
Donnerstag9-12 Uhr15-18 Uhr
Freitag9-12 Uhr15-18 Uhr
Samstag9-12 Uhr


Wer ist der Träger?

Die Trägerschaft des Kleider-Treffs hat die Diakonie übernommen.
Sie bringt ihr fachliches Know how und Wissen ein. Der Betreiber ist der Ökumenische Arbeitskreis Asyl Ochsenhausen

Die Adresse des Geschäftes lautet:
Kleider-Treff
Memminger Straße 7
88416 Ochsenhausen

Tel: 01523 4763445
Email: kleidertreff-aka-ochs@asyl-bc.de

Ansprechpartnerin für Mitarbeiter ist Frau Gerda Kramer.
Ansprechpartnerin für allgemeine Fragen ist Frau Barbara Baumann.

Wann können Kleiderspenden abgegeben werden?

Gebrauchte Kleider können zu den normalen Öffnungszeiten abgegeben werden. Telefonisch ist der Kleider-Treff während dieser Zeiten unter folgender Nummer erreichbar: 01523 4763 445.

Warum sind die gespendeten Kleider nicht kostenlos?

Der Kleider-Treff soll „Hilfe zur Selbsthilfe“ sein.

Er soll Flüchtlingen und anderen Bedürftigen nicht das Gefühl vermitteln Hilfsempfänger zu sein. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen geringe Beträge für die Waren zu verlangen.
Zudem zeigt die Erfahrung aus anderen Sozialläden: „Was nichts kostet ist nichts wert“. Das wollen wir vermeiden.

Warum der Name Kleider-Treff?

Der Name Kleider-Treff ist Programm.

Der Kleider-Treff soll ein Treffpunkt zwischen Menschen unterschiedlichster Schichten und Herkunftsländer sein.

Im Idealfall stehen Flüchtlinge hinter dem Tresen und kommen durch den Verkauf der Kleider mit Einheimischen ins Gespräch.

Adresse des Pfarramts

Pfarrerin Dorothee Sauer
Pfarrer Matthias Ströhle
Höhenweg 14
88430 Rot an der Rot
08395 93 69 380
pfarramt.erolzheim-rot@elkw.de

Kontakt

Bankverbindung

Ev. Kirchengemeinde Erolzheim-Rot
IBAN:DE87 6549 1320 0081 4230 04
BIC: GENODES1VBL (Raiba Laupheim-Illertal)

Suche


Soziale Netzwerke